Der im Jahre 1932 in Berlin gegründete Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (VWI) ist die führende Interessensvertretung der Wirtschaftsingenieure in Deutschland und zählt mittlerweile über 5.800 Mitglieder, davon etwa die Hälfte Studierende – Tendenz steigend.

Der VWI bietet allen Wirtschaftsingenieuren eine Plattform, um sich auszutauschen: aktuelle Themen werden diskutiert, Erfahrungen weitergegeben und Kontakte geknüpft. Auf diesem Weg entstehen Netzwerke zwischen den Verbandsmitgliedern sowie Interessenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Fachlich-interdisziplinäre Themen stehen dabei im Vordergrund.

Im Verband engagieren sich die aktiven Mitglieder im Bundesteam, in Arbeitskreisen, Hochschul-, Regional- sowie Alumnigruppen. Deutschlandweit organisieren sich die Studierenden in aktuell 41 Hochschulgruppen, in denen sie jedes Semester regelmäßig Exkursionen, Workshops und viele weitere Events in Kooperation mit Unternehmen organisieren und für andere Studierende anbieten.